Neue Wege beschreiten

Im Zeitalter der Selbstoptimierung kann einem vor lauter Effizienzbestreben manchmal ganz schön schwindelig werden. Nehmen Sie sich eine Auszeit aus dem Hamsterrad und bringen Sie sich mit Ihrem Leben wieder (mehr) in Einklang.

Bild und Gedicht 8Lassen Sie das Bild von Manfred Evertz auf sich wirken, spüren Sie in sich hinein und beantworten folgende Fragen:

  • Was würde die linke Gestalt auf dem Bild Ihnen mitteilen, wenn sie etwas sagen könnte.
  • Wohin führt der Weg?
  • Welchen Vorteil könnte es haben, Ihre Situation weiterhin aus der Perspektive der rechten Gestalt zu betrachten?
  • Stellen Sie sich bitte vor, die linke Gestalt würde sich von der rechten lösen und dem Weg allein folgen… Was würde das für Sie bedeuten?

Anschließend lesen Sie bitte das Gedicht von Christine Matha, lassen es auf sich wirken und spüren erneut in sich hinein. Übertragen Sie es auf Ihr Gefühl und überprüfen dann Folgendes:

  • Von welchen Zwängen möchten Sie sich befreien?
  • Welche neue Sicht könnte sich Ihnen (dadurch) auftun?

Geben Sie Ihrer Seele die Zeit und den Raum dafür, sich die Fragen zu stellen, die vielleicht schon lange auf eine Antwort warten. Probieren Sie es einfach mal aus…